Interesse an einem Studium?

MESKD061

ETN-Code: MESKD061

Titel der Veranstaltung: Völkerrecht I (inkl. Recht der Internationalen Organisationen)

Untertitel:

Art der Lehrveranstaltung: Vorlesung

Kreditpunkte: 6

Semester: WiSe 2019/20

Turnus: gemäß Curricula

Semesterwochenstunden: 2

Kursverantwortliche/r: Ferdinand TRAUTTMANSDORFF []

Dozent/in: Ferdinand TRAUTTMANSDORFF [1201600001]

Organisationseinheit: Lehrstuhl für Diplomatie I.

Ziele und Inhalt des Kurses: Kursbeschreibung: Einführung in das allgemeine Völkerrecht und in das Recht der internationalen Organisationen, wobei eine vertiefte Behandlung der Themen Recht der Europäischen Union, Internationales Wirtschaftsrecht, Finanzrecht und Investitionsrecht sowie Menschenrechte eigenen Lehrveranstaltungen vorbehalten bleiben. Der Inhalt richtet sich an zwei leicht leserlichen Einführungen als Grundlektüre (Beham et al., Ruffert s.u.) aus, die aus der Sicht der langjährigen Erfahrung des Lehrenden mit in der Praxis angewandtem Völkerrecht vermittelt werden sollen. Ziel der LV ist die Erlangung praxisorientierter Grundkenntnisse des Völkerrechts und des Rechts Internationaler Organisationen. Diese sollen das Verständnis der rechtlichen Aspekte der internationalen Beziehungen erleichtern und die Grundlage für weitere Vertiefung in Spezialgebieten schaffen. WICHTIG: Es wird ersucht, sich auf die im Ablaufplan angesprochenen Themen durch Vorauslektüre vorzubereiten. Dazu wird bis 25. August 2019 ein Ablaufplan für Völkerrecht und internationale Organisationen mit Angaben für die Vorauslektüre sowie Präsentationen in das ETN gestellt. Mindestlektüre sind die im Buch Beham-Fink-Janik, „Völkerrecht verstehen“ s.o enthaltenen relevanten Kapitel

Thema der einzelnen Lehreinheiten:

Termin

Thema

Literatur

5. September,

9:30-11h; 11.15-12.45h

13.45-15.15h

Völkerrecht (VR) Grundlagen des VRs, Völkerrechtssubjekte, der Staat im VR, VR-Subjektivität internationaler Organisationen; räumliche Sonderregime, Seerecht; Immunität, Diplomaten- und Konsularrecht;Völkerrechtsquellen allg.;

Als Grundlektüre: Markus Beham, Melanie Fink, Ralph Janik, Völkerrecht verstehen, Lehrbuch, Facultas Verlag, Wien, 2015;

weiters: Knut Ipsen, Völkerrecht, 6. Auflage, Verlag Beck 2014 Stefan Hobe, Einführung in das Völkerrecht, 10. Auflage, Franke Verlag, Tübingen, 2014; Völkerrecht, Christian Tomuschat, Christian Walter, Baden-Baden Nomos 2016; Arnauld, Andreas von, Völkerrecht, Heidelberg-München-Landsberg-Frechen-Hamburg, Verlag Müller 2014; Völkerrecht, hrsg. von Wolfgang Vitzthum, bearb. von Michael Bothe, Berlin [u.a.] De Gruyter, 2013;

für Texte: Markus Beham, Melanie Fink, Ralph Janik, Völkerrecht, Kodex des österreichischen Rechts, Lexis Nexis Verlag Wien, 2015; August Reinisch Hg., Österreichisches Handbuch für Völkerrecht, Teil I und II (Texte), 5. Auflage, LexisNexis Verlag Wien, 2013;

KW 38

20. September

9:30-11h; 11.15-12.45h

13.45-15.15h

Das Recht internationaler Organisationen, Begriff, Theorie, Geschichte; Internationale Organisationen, Ansätze für eine Verfassung der Internationalen Gemeinschaft; Organisationsrecht-innerstaatliches Recht; Universelle und regionale Organisationen; Int. Org.: vertragliche Grundlagen, Entstehung, Untergang; Rechtspersönlichkeit; Handlungsfähigkeit im innerstaatlichen Recht; Verhältnis IO-Sitzstaat einschl. Privilegien und Immunitäten

 

Für Recht internationaler Organisationen – Grundlektüre: Matthias Ruffert, Christian Walter, Institutionalisiertes Völkerrecht, das Recht der internationalen Organisationen und seine wichtigsten Anwendungsfelder, 2. Aufl., Beck Verlag, München, 2015;

 

 

38. KW

21. September  

9:30-11h; 11.15-12.45h

13.45-15.15h 

Int. Org. Fortsetzung: Kompetenzen einschl. Implied powers; völkerrechtl. Verantwortlichkeit und Haftung; Mitgliedschaft, Organe und Verfahren, Finanzierung und Personal; Die Vereinten Nationen, Satzung, Organe, Spezialorganisationen; Regionalorganisationen; Sonderfall Europäische Union;

 

KW 39

26. September

13:45-17:15h

Völkerrecht-Fortsetzung: Völkerrecht im innerstaatlichen Recht, Völkervertragsrecht;

 

KW 41

10. Oktober

 13.30h – 15.45h

VR FS: Gewalt und ihre Begrenzung im VR, Gewalt- und Interventions- verbot der Satzung der VN;  Responsibility to Protect; Neutralität, Humanitäres Völkerrecht; Abrüstung und Rüstungskontrolle; ölkerrechtliche Verantwortlichkeit, Internationales Strafrecht

 

KW 42

17. Oktober

13:45-17.15h

 

 

VR FS: Internationales Umweltrecht; Internationales Finanz- und Wirtschaftsrecht

 

KW 43

24.Oktober

13:45-17.15h

 

Int. Organisationen-FS: Institutionalisierter MR-Schutz; Organisierte Friiedenssicherung

 

 

KW 43

25. Oktober

9:30-12:45h 

FS Int. Org.: institutionalisierte Wirtschafts-, Finanz, und Entwicklungspolitiik;

 

KW 46

14. November

14-15.30,

15.45-17.15h

 

Int. Org. Zusammenfassung und Wiederholung

 

KW 46

15. November 

13.45h-17.15h

Zusammenfassung und WiederholungVölkerrecht I und Int. Organisationen

 

Hilfsmaterialien für die Lehrveranstaltung:  Kursbeschreibung im ETN

Empfohlene Literatur (für die Gesamtveranstaltung):

Sprache der Lehrveranstaltung: Deutsch (ger)

Notenskala: Prüfung (fünfstufig)

Form und Umfang der Leistungskontrolle:

Die Note wird vor allem auf der Grundlage einer Klausurarbeit vergeben, in der eine Auswahl von Themen abgefragt wird. Zusätzlich können Hausarbeiten zu einzelnen Themen von etwa bis zu 5 DIN-A4-Seiten Länge vergeben werden. Aufgrund der Tatsache, dass die Block-LV  auf der Basis zuvor in die Website gestellter Leseunterlagen in kooperativer Weise durchgeführt werden soll und eine Lektüre dieser Unterlagen vor Beginn der jeweiligen LV erwartet wird, kommt hier auch der Bewertung der mündlichen Mitarbeit verstärkte Bedeutung zu.

Prüfungsanmeldung: über das elektronische Studienverwaltungssystem

Anmerkungen: