Interesse an einem Studium?

MESKD080

ETN-Code: MESKD080

Titel der Veranstaltung: Theorie und Methodologie der internationalen Beziehungen

Untertitel:

Art der Lehrveranstaltung: Vorlesung

Kreditpunkte: 3

Semester: WiSe 2019/20

Turnus: gemäß Curricula

Semesterwochenstunden: 2

Kursverantwortliche/r: Pallinger Zoltán Tibor []

Dozent/in: Pallinger Zoltán Tibor [1201200050]

Organisationseinheit: Lehrstuhl für politische Theorie und europäische Demokratieforschung

Ziele und Inhalt des Kurses: Obwohl die Frage von Krieg und Frieden seit der Antike wissenschaftlich diskutiert wurde, ist das Fach „Internationale Beziehungen“ als eigenständiger Teilbereich der Politikwissenschaft relativ jung. In einem ersten Schritt werden im Rahmen dieses Kurses die Entwicklung und die grundlegenden Fragestellungen des Fachs „Internationale Beziehungen“ nachgezeichnet: Die sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Forschungsgegenstand setzte nach dem 1. Weltkrieg ein und durchlief seither drei grundsätzliche Debatten (Idealismus-Realismus-Debatte, Szientismus-Traditionalismus-Debatte, Postmodernismus-Positivismus-Debatte). Im Zuge dieser Debatten etablierten und schärften sich die grundlegenden Theorien dieser Wissenschaft. Heute können wir von einer gut umrissenen Gruppe von etablierten Theorierichtungen ausgehen. In einem zweiten Schritt werden ausgehend von den Grundlagen des Wissenschaftsbereichs die wichtigsten Theoriegruppen (Realismus, Idealismus, Konstruktivismus etc.) vorgestellt. Daran anschliessend werden in einem dritten Schritt Strukturen, Akteure und Prozesse der internationalen Politik anhand der vorgestellten Theorien beleuchtet. Für Studierende, die im Rahmen des Aufbaustudiums 6 ECTS erwerben müssen, besteht die Möglichkeit zu einer Vertiefung im Rahmen eines „lecture course“. Dabei findet eine eigenständige Auseinandersetzung mit klassischen und aktuellen Texten statt. Ziele: Die Studierenden 1. kennen die Entwicklung des Fachs Internationale Beziehungen; 2. kennen die grundlegenden Weltbilder; 3. können die wichtigsten Theorie-Ansätze beschreiben und auf aktuelle Fragestellungen anwenden; 4. sind mit den wichtigsten Strukturen, Akteuren der Internationalen Beziehungen vertraut.

Thema der einzelnen Lehreinheiten:

Termin

Thema

Literatur

Montag (2. September)

11.15-12.45

Einführung

 

13.45-15.15

Grundlagen I

  • Methode
  • Theorie
  • Levels of Analysis
  • Weltbilder

 

15.45-17.15

Grundlagen II

  • Realismus/Neorealismus
  • Idealismus/Liberaler Institutionalismus

 

Die. (3. September)

11.15-12.45

Grundlagen III

  • Weltsystemtheorie
  • Konstruktivismus
  • Gender

 

13.45-15.15

Strukturen

  • Anarchie
  • Interdependenz
  • Hegemonie

 

15.30-17.00

Akteure

  • Staaten
  • NGO
  • Institutionen

 

17.15-19.15

Exkurs

Dr. Strangelove or:

How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb

 

Mi. (4. September)

11.15-12.45

Prozesse I

  • Krieg
  • Frieden

 

13.45-15.15

Prozesse II

  • Globalisierung
  • Global Governance

 

15.15-15.45 Zusammenfassung und Feedback  

KW 47

21./22. November

 

 

Lecture Course

Reader wird abgegeben

Hilfsmaterialien für die Lehrveranstaltung:  Kursbeschreibung im ETN

Empfohlene Literatur (für die Gesamtveranstaltung):

Sprache der Lehrveranstaltung: Deutsch (ger)

Notenskala: Prüfung (fünfstufig)

Form und Umfang der Leistungskontrolle:

Form und Umfang der zu erbringenden Leistungen:

 

KuDi (3 ECTS): mündliche Prüfung

Pflichtstoff:

  • Lemke, Christiane (2012): Internationale Beziehungen. Grundkonzepte, Theorien und Problemfelder, München: Oldenbourg Verlag. (Ist in der AUB-Bibliothek vorhanden)
  • Vorlesung

Prüfungsanmeldung: über das elektronische Studienverwaltungssystem

Anmerkungen:

Die Folien zur Vorlesung werden spätestens bis Ende September 2019 zur Verfügung gestellt.

Die Zuteilung der Literatur zum Lecture Course erfolgt spätestens bis 30. Oktober 2019.

Der Reader zum Lecture Course wird spätestens bis 30. Oktober 2019 zur Verfügung gestellt.