Interesse an einem Studium?

WIWI025

ETN-Code: WIWI025

Titel der Veranstaltung: Wettbewerbspolitik in der EU

Untertitel:

Art der Lehrveranstaltung: Vorlesung

Kreditpunkte: 3

Semester: SoSe 2019/20

Turnus: gemäß Curricula

Semesterwochenstunden: 2

Kursverantwortliche/r: Dötsch Jörg Jasper []

Dozent/in: Dötsch Jörg Jasper [1201200041]

Organisationseinheit: Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik

Ziele und Inhalt des Kurses: Kursbeschreibung: Die Vorlesung bietet einen theoriegeleiteten Überblick zur europäischen Wettbewerbspolitik. In einem ersten Schritt werden grundlegende wettbewerbstheoretische Problemstellungen erörtert und davon ausgehend die verschiedenen, wettbewerbspolitisch relevanten Konzepte für die Abbildung des Marktgeschehens (Wettbewerbspolitische Leitbilder) analysiert. Der zweite Teil der Veranstaltung lenkt den Fokus der Veranstaltung auf die relevanten Akteure sowie auf die aktuelle Rechtslage. Im dritten Teil werden die erworbenen Kenntnisse kritisch angewendet. Dementsprechend werden aktuelle Fallbeispiele europäischer Wettbewerbspolitik gemeinsam aufbereitet und kritisch diskutiert. Die unterschiedlichen Wettbewerbskonzeptionen, die auch - zumindest implizit - bei der Anwendung und Auslegung kartellrechtlicher Regelungen von Bedeutung sind, werden entsprechend dargestellt und hinsichtlich ihres wissenschaftlichen Gehalts sowie ihrer wirtschaftspolitischen Bedeutung gewürdigt. Ein besonderes Augenmerk gilt den wettbewerbspolitischen Fragestellungen, die sich durch die Digitalisierung ergeben. Die Veranstaltung wird mit einem Besuch des ungarischen Kartellamtes und einer aktuellen Case Study abgeschlossen.

Thema der einzelnen Lehreinheiten:

Termin Thema Literatur
  Einführung. Veranstaltungsziele; Definitionsproblematik  
  Wettbewerbsfunktionen; Ziele der Wettbewerbspolitik  
  Theoretische Grundlagen 1: Der Wettbewerb als Entdeckungsverfahren  
  Theoretische Grundlagen 2: Wettbewerb als Hypothesentest  
  Probleme der Wettbewerbspolitik; Wettbewerbstests 1  
  Wettbewerbstests 2  
  Wettbewerbskonzeptionen  
  Wettbewerbsgefährdende Marktstrukturen, Wettbewerb als Schutzgut, Spieler, Beispiele  
  Kartellverbot, Missbrauchs- und Fusionskontrolle  
  Karwoche  
  Der Staat als Akteur im Wettbewerb: Beihilfen und öffentliche Vergabe  
  Europäische Wettbewerbspolitik und der "More Economic Approach"  
  Case Study: Kartellamt der Republik Ungarn  
  Abschlussrepititorium, Feedbackrunde, Evaluation  

 

Hilfsmaterialien für die Lehrveranstaltung:  Kursbeschreibung im ETN

Empfohlene Literatur (für die Gesamtveranstaltung):

  • Roger Van den Bergh, Peter D. Camesasca: European Competition Law and Economics: A Comparative Perspective. London 2006.
  • Günter Knieps: Wettbewerbsökonomie. Regulierungstheorie, Industrieökonomie, Wettbewerbspolitik. Berlin, Heidelberg 2005.
  • Massimo Motta: Competition Policy. Theory and Practice. Cambridge 2004.
  • Rainer Olten: Wettbewerbstheorie und Wettbewerbspolitik. Opladen 1998.
  • Norbert Schulz: Wettbewerbspolitik. Eine Einführung aus industrieökonomischer Perspektive.  Tübingen 2003.
  • Maurice E. Stucke, Allen P. Grunes: Big Data and Competition Policy. Oxford 2016.
  • Vives, Xavier (Hg.): Competition Policy in the EU. Fifty Years on from  the Treaty of Rome. Oxford 2012.

 

Weitere Literatur wird während der Veranstaltung bekannt gegeben!

Sprache der Lehrveranstaltung: Deutsch (ger)

Notenskala: Prüfung (fünfstufig)

Form und Umfang der Leistungskontrolle:

Abschlussklausur

Prüfungsanmeldung: über das elektronische Studienverwaltungssystem

Anmerkungen: