Interesse an einem Studium?

MML007

ETN-Code: MML007

Titel der Veranstaltung: Grundlagen der Unternehmensethik

Untertitel:

Art der Lehrveranstaltung: Vorlesung

Kreditpunkte: 3

Semester: WiSe 2021/22

Turnus: gemäß Curricula

Semesterwochenstunden: 2

Kursverantwortliche/r: Trautnitz Georg Hans [1201600037]

Dozent/in: Trautnitz Georg Hans [1201600037]

Organisationseinheit: Andrássy Universität Budapest

Ziele und Inhalt des Kurses: Die Veranstaltung vermittelt erstens Kenntnisse über beispielhafte unternehmensethische Entscheidungsdilemmata der Unternehmenspraxis, zweitens einen systematischen Überblick über die wichtigsten Ansätze zur allgemeinen Ethik, drittens einen Überblick über die spezifischen Ansätze zur Wirtschaftsethik und viertens einen systematischen Überblick über die konkreten unternehmerischen Instrumente und Strategien zur Institutionalisierung von Unternehmensethik. Dabei werden im Einzelnen folgende Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt: 1. Studierende können die Merkmale typischer unternehmensethischer Dilemmata beschreiben. 2. Studierende können die Notwendigkeit von Wirtschafts- und Unternehmensethik im internationalen Wirtschaftsleben begründen. 3. Studierende können die systematischen Kerngedanken der Grundansätze zur allgemeinen Ethik wiedergeben. 4. Studierende können das spezifische Problem der Wirtschaftsethik als wissenschaftlicher Disziplin definieren. 5. Studierende können typische unternehmensethische Dilemmata mit Hilfe der verschiedenen wirtschaftsethischen Konzepte analysieren und auf Grundlage dieser Analyse begründete Wertungen formulieren; 6. Studierende können die verschiedenen Instrumente und Strategien zur Institutionalisierung von Unternehmensethik systematisieren und ihre betriebswirtschaftlichen Anwendungsvoraussetzungen und Wirkungen beschreiben; 7. Studierende können auf Grundlage ihrer Kenntnisse sowohl über ethische Grundkonzepte als auch über die konkreten unternehmensethischen Instrumente selbständig begründete Lösungsstrategien für typische unternehmensethische Dilemmata formulieren.

Thema der einzelnen Lehreinheiten:

Termin Thema Literatur
  Einführung: Wirtschaftsethik ist unnötig und schädlich? Göbel, Elisabeth: Unternehmensethik – Grundlagen und praktische Umsetzung, 3. Aufl., UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz und München, 2013 Crane, Andrew / Dirk Matten (2010): Business Ethics – Managing Corporate Citizenship and Sustainability in the Age of Globalization. 3th ed. Oxford University Press Inc., New York, 614 S., ISBN: 978-0-19-956433-0
  Typische Dilemmata aus der Unternehmenspraxis Nissing, Hans-Georg / Müller, Jörn (Hrsg.): Grundpositionen philosophischer Ethik - Von Aristoteles bis Jürgen Habermas. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt,2009.
  Einführung in die praktische Philosophie Trautnitz, Georg: Normative Grundlagen der Wirtschaftsethik – Ein Beitrag zur Bestimmungs ihres Ausgangsparadigmas, Duncker & Humblot, Berlin, 2008.
  Grundpositionen der praktischen Philosophie 1: Die Aristotelische Ethik Göbel, Elisabeth: Unternehmensethik – Grundlagen und praktische Umsetzung, 3. Aufl., UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz und München, 2013
  Grundpositionen der praktischen Philosophie 2: Die utilitaristische Ethik  
  Grundpositionen der praktischen Philosophie 3: Die Kantische Ethik  
  Grundpositionen der praktischen Philosophie 4: Diskursethik und Rechtsphilosophie   
  Wirtschaftsethische Grundpositionen 1: Karl Homan  
  Wirtschaftsethische Grundpositionen 2: Peter Ulrich  
  Wirtschaftsethische Grundpositionen 3: Die konstitutive Wirtschaftsethik  
  Institutionalisierung von Unternehmensethik 1  
  Institutionalisierung von Unternehmensethik 2  
  Zusammenfassung, Fragen, Übungsklausur  
     

 

Hilfsmaterialien für die Lehrveranstaltung:  Kursbeschreibung im ETN

Empfohlene Literatur (für die Gesamtveranstaltung):

Sprache der Lehrveranstaltung: Deutsch (ger)

Notenskala: Prüfung (fünfstufig)

Form und Umfang der Leistungskontrolle:

90-minütige schriftliche Prüfung am Semesterende.

Prüfungsanmeldung: über das elektronische Studienverwaltungssystem

Anmerkungen: