Interesse an einem Studium?

MML035

ETN-Code: MML035

Titel der Veranstaltung: Geschäftsprozessmanagement im Kontext der Digitalisierung

Untertitel:

Art der Lehrveranstaltung: Vorlesung

Kreditpunkte: 3

Semester: WiSe 2021/22

Turnus: gemäß Curricula

Semesterwochenstunden: 2

Kursverantwortliche/r: HERBERGER Tim Alexander [1201800033]

Dozent/in: Günzel Holger [1201600050]

Organisationseinheit: Andrássy Universität Budapest

Ziele und Inhalt des Kurses: Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden sind in der Lage, die Bedeutung von Unternehmensprozessen auf den Unternehmenserfolg zu verstehen. Dabei achten Sie auf quantitative Aspekte (Geschäftsprozessanalyse und -optimierung) und qualitative Aspekte (kommend aus dem Qualitätsmanagement). Der Fokus liegt auf der Beeinflussung der Prozesse durch ausgewählte digitale Technologien wie Applikationen, IoT, Datenbanken, Chatbots, Künstliche Intelligenz, Blockchain, Cloud, etc.

Fachkompetenz

Die Studierenden verstehen das Thema Geschäftsprozesse und dessen Veränderungen durch Digitale Innovationen. Sie lernen die Bedeutung und Facetten von Geschäftsprozessmanagement von den Grundlagen bis zur Optimierung. Sie kennen die Auswirkung und Wechselspiel der zunehmenden Digitalisierung auf Geschäftsprozessinnovationen.

Methodenkompetenz

Die Studierenden erhalten einen umfassenden Einblick in das Portfolio an Instrumenten des Geschäftsprozessmanagements; sie nutzen Handwerkzeuge wie Literatursuche, um mehr zu einem aktuellen und zukünftigen Prozess zu erfahren, sie erwerben aber auch Kenntnisse zu IT-Werkzeugen, um Prozesse zu modellieren und zu optimieren. „Good Practice“ Vorgehensweisen dienen als Unterstützung.

Selbstkompetenz

Die Studierenden müssen anhand einer Digitalisierungsinnovation eigenständig eine Konzeption in einem bestimmten Branchenbereich/ Unternehmenssektor realisieren. Sie bearbeiten Problemstellungen aus betriebswirtschaftlichen Bereichen eigenständig mithilfe entsprechender Modelle und ggf. geeigneter Software und entwickeln daraus geeignete Prozessmodelle.

Sozialkompetenz

Sie arbeiten in kleinen Teams, um gemeinschaftlich Themen zu bearbeiten, um auch Mitverantwortung und Entwicklungsbereitschaft bei den Teammitgliedern zu erzeugen.

Inhalte

* Geschäftsprozessidentifikation, Geschäftsprozessanalyse und –gestaltung
* Geschäftsprozessmodellierung
* Optimierungsmethoden für Geschäftsprozesse
* Geschäftsprozesscontrolling
* Auswirkung und Wechselspiel der zunehmenden Digitalisierung auf Geschäftsprozessinnovationen

Lehr- und Lernmethoden:

* Fallstudien
* Gruppenarbeit und Selbststudium
* Übungen
* Vortrag

Thema der einzelnen Lehreinheiten:

Veranstaltung findet in Zoom statt - Link wird vorab an alle TeilnehmerInnen verschickt:

24.09.2021 13.30 – 17.00 Uhr Einführung in GPM, GPM-Projekt und Case

25.09.2021 9.00 – 17.00 Uhr Learning Lab PM, Anforderungen und Ist-Analyse

15.10.2021 13.30 – 17.00 Uhr Modellierung

16.10.2021 9.00 – 17.00 Uhr Learning Lab IoT, Chatbot, Datenbank (noch nicht spezifiziert), Kennzahlen und Optimierung

Hilfsmaterialien für die Lehrveranstaltung:  Kursbeschreibung im ETN

Empfohlene Literatur (für die Gesamtveranstaltung):

Pre-Read bis zum 24.09.2021:

  • Schallmo, D.R.A.; Brecht, L.; Ramosaj, B. (2018) Process Innovation: Enabling Change by Technology, Springer
  • vom Brocke, J. and Schmiedel, T. (eds) (2015) BPM -Driving Innovation in a Digital World. Cham: Springer International Publishing (Management for Professionals)
  • Freund, J. (2010) Praxishandbuch BPMN 2.0, 2. Aufl., Hanser, München
  • Grambow, G., Oberhauser, R. and Reichert, M. (eds) (2017) Advances in Intelligent Process-Aware Information Systems. Cham: Springer International Publishing (Intelligent Systems Reference Library
  • Schmelzer, H.; Sesselmann, W. (2013): Geschäftsprozessmanagement in der Praxis, Hanser

Sprache der Lehrveranstaltung: Deutsch (ger)

Notenskala: Prüfung (fünfstufig)

Form und Umfang der Leistungskontrolle:

Notengebung:  Studienarbeit: 10 Seiten (12 pt, 1,5 Zeilenabstand)

Anforderungen an die Studienarbeit

  • Für Quellenangaben nutzten Sie bitte die "Harvard Referencing Guideline" (keine Fußnotenzitierung)
  • Ein Minimum von 10 Referenzen aus anerkannten(!) akademischen Quellen (Konferenzbeiträge, Studien, etc.)
  • Die Studienarbeit soll u.a. folgende inhaltliche Bereiche enthalten:
    • Einleitung/ Notwendigkeit
    • Ist-Modell und Ist-Analyse
    • Geschäftsmodellanalyse
    • Anforderungen
    • Prozessvision
    • Kennzahlen
    • Soll-Prozessdesign
    • Kritische Diskussion
    • Zusammenfassung und Ausblick über weitere Möglichkeiten

Abgabe der Studienarbeit: Ende des Semesters - wird am 24.09.2021 fixiert

 

Prüfungsanmeldung: über das elektronische Studienverwaltungssystem

Anmerkungen: